Stempelsteuer berechnen - in drei einfachen Schritten

Stempelabgabe mit Evolute berechnenIn der Schweiz erhebt die Eidgenössische Steuerverwaltung Stempelsteuern. Die Umsatzabgabe, welche als Transaktionssteuer beim Kauf und Verkauf von AktienAnleihen, strukturierten Produkten, AnlagefondsETF und anderen Wertschriften erhoben wird, ist eine Form davon. Für die Höhe der Umsatzabgabe ist entscheidend, ob es sich um inländische oder ausländische Wertpapiere handelt. Die Besteuerung fällt an, sofern am Geschäft ein inländischer Effektenhändler als Vertragspartei oder als Vermittler beteiligt ist.

Somit sehen sich diverse Vermögensverwalter am Ende eines jeden Quartals mit der Aufgabe konfrontiert, entsprechende Transaktionen zu eruieren und auf deren Basis, die entsprechende Steuer zu berechnen.

Um diesen zeitintensiven, repetitiven und häufig manuell ausgeführten Aufwand zu minimieren, ermöglicht Evolute seinen Kunden einen Excel-Export sämtlicher Transaktionen über einen bestimmten Zeitraum. Dieser Datenexport inkludiert alle notwendigen Dimensionen (i.e. Transaktionsart, Wertschriftenumsatz sowie -domizil, etc.). Somit können relevante Transaktionen problemlos gefiltert und die anfallende Steuer ausgewiesen und berechnet werden.

Der Excel-Export aus Evolute unterstützt nicht nur bei der Berechnung der Umsatzabgabe, sondern kann bspw. im Hinblick auf die Revisionsprüfung von Vorteil sein (AuM per Stichtag, AuM per Depotbank, Anzahl juristischer und natürlicher Kunden, etc.) und soll Ihnen beim Arbeiten mit Evolute möglichst grosse Flexibilität bieten.

1. Schritt

Öffnen Sie die Evolute Applikation und folgen Sie den folgenden Schritten:

  1. Klicken Sie auf «Berichte».
  2. Wählen Sie «MIS File» aus. Das erscheinende Fenster «MIS File Produktion» wird aufgerufen.
  3. Gewünschtes Startdatum und Enddatum eintragen
  4. Währung «ALL» für alle Währungen selektieren
  5. Dateityp «Transactions» wählen
  6. «Generieren» klicken. Der MIS-Report wird im Hintergrund generiert. Sie können das Tool also weiter verwenden, ohne darauf warten zu müssen.

Evolute Applikaktion MIS Berichte

2. Schritt

Doppelklicken Sie im «MIS File Produktions-Fenster» unter Datei auf das Excel-Symbol. Dadurch öffnet sich ein .csv File, welches sich mit wenigen Clicks in ein Excel-File transformieren lässt.

Evolute Datenexport MIS Bericht

3. Schritt

Reduzieren Sie das Excel auf die relevanten Spalten, um die Stempelsteuer berechnen zu können.

Excel-File aus dem MIS Bericht

Exkurs:

Eidgenössische Umsatzsteuer1 (Swiss stamp tax2)

SIX1: «Für inländische Effekten werden pro Vertragspartei 0,75 Promille (1,5 Promille insgesamt) auf den Umsatz erhoben, unabhängig vom Börsenplatz und der Effekte. Für ausländische Effekten werden pro Vertragspartei 1,5 Promille (gesamthaft 3 Promille) von den Steuerbehörden in Rechnung gestellt. Die Gegenpartei übernimmt beim Abschluss des Geschäfts die andere Hälfte. Die ausländischen Börsenteilnehmer gelten ab dem 1. Juli 2010 nicht mehr als Effektenhändler im Sinne des Stempelsteuergesetzes und sind daher von der Umsatzabgabe befreit.»

SIX2: «A stamp tax of 0.075 per cent applies to each contracting party (0.15 per cent total) on turnover in Swiss shares, regardless of the exchange and the security. The tax authorities charge each contracting party a stamp tax of 0.15 per cent (0.3 per cent total) on turnover in foreign shares. When the transaction is executed, the counterparty takes on the other half. As of July 1, 2010, foreign (i.e. non-Swiss) participants are no longer deemed to be securities traders in accordance with stamp duty legislation and are thus exempt from stamp duty (federal tax on transfer of securities).»

104.12.2019, 204.12.2019

Topics: Regulatorien


Weitere News

Stempelsteuer berechnen - in drei einfachen Schritten

read more

KUNDENANLASS - JULI 2019

read more

MEDIA RELEASE - INVESTOREN

read more